Baby Shower Party

Baby Shower Party

Die Baby Shower Party: Alles rund um den beliebten Trend

Wenn sich Nachwuchs ankündigt, ist das nicht nur für die werdenden Eltern ein aufregendes und freudiges Ereignis. Auch die Angehörigen und der Freundeskreis freuen sich mit und können es kaum erwarten, bis der neue Erdenbürger das Licht der Welt erblickt. Um der gespannten Vorfreude Ausdruck zu verleihen, hat sich auch bei uns der Baby Shower Trend durchgesetzt. Er stammt ursprünglich aus den USA und wird hierzulande immer beliebter. Mit den alkoholfreien Alternativen von Dr. Jaglas dürfen nämlich auch Schwangere unbesorgt mitfeiern, ohne auf ein perfektes Geschmackserlebnis verzichten zu müssen! Unser heutiger Artikel erklärt den Trend der Baby Shower Partys einmal etwas ausführlicher.

Was ist eine Baby Shower Party?

Die Baby Shower ist eine Feier, die zu Ehren der werdenden Mama veranstaltet wird. Der Schwangeren wird damit gezeigt, wie sehr sich auch Familie und Freunde auf die Ankunft des kleinen Menschenkindes freuen. Natürlich steht die künftige Mutter dabei voll und ganz im Mittelpunkt. Sie wird während der Baby Shower so richtig verwöhnt und muss sich um nichts kümmern: auch nicht um die Organisation und die Einkäufe.

Natürlich bekommt sie von ihrer Familie und ihren Freunden zu diesem Anlass auch tolle Geschenke. Das können entweder nette Aufmerksamkeiten sein, die ihr in der Schwangerschaft zu noch mehr Wohlbefinden verhelfen, oder aber praktische Präsente für das Baby.

Und damit sie an diesem Abend genau wie ihre Gäste leckere Drinks und Cocktails genießen kann, bietet Dr. Jaglas nicht nur hochwertige Spirituosen mit Alkohol an, sondern auch alkoholfreie Aperitife, die den hochprozentigen Pendants geschmacklich in nichts nachstehen.

Üblicherweise findet die Party im letzten Drittel der Schwangerschaft statt. Ob gleich zu Beginn des dritten Trimesters oder wenige Wochen vor dem errechneten Geburtstermin, spielt dabei keine Rolle. Und auch wenn Frauen auf der Feier meist unter sich sind: Männer werden nicht explizit ausgeschlossen. Wer mag, darf also gerne den werdenden Vater, künftigen Onkel beziehungsweise Paten oder den Lieblings-Arbeitskollegen einladen.

Wer organisiert eine Baby Shower Party?

In den USA wird die Baby Shower ganz traditionell von den besten Freundinnen der werdenden Mutter organisiert. Sie planen, erledigen die Besorgungen, legen den Termin fest und schreiben die Einladungen. Außerdem kümmern sie sich um den Ablauf der Feier, denn zur Baby Shower gehört mehr als "nur" ein kulinarisches Verwöhnprogramm. Dennoch ist diese Vorgehensweise natürlich nicht in Stein gemeißelt. Oft planen auch Familienangehörige die Party. Das können die Geschwister der Schwangeren sein oder auch die Schwägerinnen. Es ist auch gar nicht mal so unüblich, dass die werdende Mutter selbst in die Organisation einbezogen wird oder sie sogar komplett übernimmt. Vielleicht möchten auch die Arbeitskolleginnen der Schwangeren eine unvergessliche Baby Shower bereiten? Wichtig ist allein, dass Sie sich rechtzeitig absprechen, damit es nicht zu Überschneidungen kommt. Übrigens: Die Einladungen sollten idealerweise mehrere Wochen vor der Feier verschickt werden. So hat jeder die Möglichkeit, sich den Termin frei zu halten.

Was macht man auf einer Baby Shower Party?

Eine Baby Shower findet entweder am Nachmittag oder am Abend statt. Oft stellen die Organisatorinnen ein kleines Buffet zusammen, das liebevoll dekoriert wird. Beliebte Beispiele für Häppchen und Snacks sind Muffins, Cake-Pops, Kuchen (beispielsweise mit bunten Schoko-Linsen), Götterspeise und Mini-Frikadellen. Denken Sie jedoch daran, auf rohes Fleisch wie zum Beispiel Tartar und Hack sowie auf Rohmilch-Produkte, Sushi, nicht durchgegarte Eier und andere Lebensmittel, die für Schwangere ungeeignet sind, zu verzichten. Zwischendurch sorgen Spiele für Spaß und Abwechslung.


Einige Vorschläge:
- Den Bauchumfang der werdenden Mama schätzen
- "Stadt-Land-Fluss" ausschließlich mit Baby-Kategorien (Vornamen, Spielzeug, Babyausstattung, Breisorten, Kinderlieder und Co.)
- Den Bauch der Schwangeren kunstvoll bemalen
- "Wer bin ich?" mit alten Babyfotos der Partygäste
- Breisorten testen per Blindverkostung
- Weiße Lätzchen oder Bodys mit Textilmalstiften verschönern
- Den "Wickel-Weltmeister" an einer Puppe ermitteln

Welche Getränke sollten auf einer Baby Shower Party angeboten werden?

Üblich ist ein guter Mix aus alkoholischen und alkoholfreien Getränken. Natürlich kann auf Hochprozentiges auch komplett verzichtet werden: Schließlich werden vermutlich viele Gäste mit dem eigenen Auto kommen. Zum Glück gibt es zu fast allen beliebten Drinks mittlerweile auch alkoholfreie Alternativen. Zum Empfang oder zum Anstoßen kann Sekt oder Prosecco gereicht werden. Im weiteren Verlauf der Feier kommen Liköre gut an. Hier darf es auch gerne die eine oder andere besondere Sorte sein, denn eine Baby Shower findet schließlich nicht jeden Tag statt.

Gerade bei weiblichen Gästen kommt beispielsweise die Komposition aus Apfel und Malve von Dr. Jaglas gut an. Oder wie wäre es mit einem erlesenen Gin? Die werdende Mama genießt währenddessen einen köstlichen San Limello: Aus der alkoholfreien Alternative zum italienischen Limoncello lässt sich beispielsweise zusammen mit Tonic und Limette ein fruchtiger "Limello Spritz" zaubern. Eine Ode an das (werdende) Leben ist auch der ebenfalls alkoholfreie Herbe Hibiskus, der mit dezenten Noten von Bitterorange, Holunder, Vanille und Rosmarin begeistert. Auch er lässt sich mit Tonic und Limette in einen verführerischen "Hibiskus Spritz" verwandeln. Extratipp: Beide Drinks eignen sich auch perfekt als Mitbringsel oder Geschenkidee für die werdende Mama!

Unser Qualitätsanspruch

Dr Jaglas Artischocken Elixier- in großer und kleiner Flasche und verschiedenen Kräuterkomponenten

Unsere Kräuter

Arzneibuch Qualität

Christina Jaglas bei der Verarbeitung der Kräuterkomponenten

Manufaktur

Dr Jaglas Artischocken Elixier- verschiedene Rezepte und Food pairing

Rezepte & Drinks